Amazon – Fake Verkäufer zocken Kunden ab: LKA erklärt wie die neue Masche funktioniert

0
1165

Amazon ist in den letzten Jahren einer der größten Online Händler der Welt geworden und damit ein Magnet für Kriminelle. Seit vergangenen Jahr nimmt die Betrugswelle auf Amazon immer stärker zu.

Betrüger erstellen sich bei Amazon Händler Zugänge und veröffentlichen darunter zahlreiche Schnäppchen Angebote. Diese günstigen Angebote gibt es aber nicht wirklich. Hernell wäre dies kein Problem, wenn man als Kunde die Zahlungsabwicklung über Amazon verwendet. Aber bei der neuen Masche läuft es ganz anders. Denn nach der Bestellung erhalten die Betrüger die Daten des potentiellen Käufers. Was notwenig wäre, denn ohne die Daten könnte ein ehrlicher Händler die Ware nicht versenden. Nach Erhalt der Daten wird der Käufer durch die Betrüger per Email informiert, dass die Zahlung über Amazon nicht möglich ist, und stattdessen die Zahlung per Vorlasse auf ein Bankkonto zu erfolgen hat.

Mittlerweile haben die Betrüger ihr System perfektioniert. So haben sie spezielle Programme die auf Amazon fleißig Shops erstellen und dort auch positive Bewertungen vornehmen. Die Banden können somit eine Masse an Shops mit Artikeln und Produkten befüllen und auch bewerten. Die Banden arbeiten meistens sehr gut organisiert und versuchen abzugreifen was man nur abgreifen kann.

Amazon selbst gibt an, dass sie die Sache sehr ernst nehmen und versuchen ihre Kunden zu schützen.

TIP:
Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen ein Produkt oder Ware zu einen unüblichen niedrigen Preis angeboten wird und fragen Sie zur Not beim Amazon Kundenservice nach.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.