Musterbriefe an Inkassounternehmen

0
233

Du hast Post von ein Inkassoschreiben eines Inkassobüros oder eines Rechtsanwaltes erhalten und weisst nicht wie du dich richtig verhalten sollst. Du fragst dich gerade ob die Forderung berechtigt ist und warum die Inkassokosten so hoch sind. Mit unseren Musterschreiben kannst du sehr schnell und einfach Licht ins dunkle bringen und unkompliziert den Sachverhalt lösen.

Musterbrief: Fragwürdiges Inkassoschreiben
Ein Inkassounternehmen schreibt dich an und behauptet von jemanden (den Gläubiger) beauftragt wurden zu sein eine Forderung gegen dich geltend zu machen. Leider kommt es immer häufiger vor, dass Betrüger versuchen unter dem Deckmantel eine Inkassobüros unberechtigte Forderungen geltend zu machen. Bevor du eine Zahlung an ein Inkassodienstleister oder Anwalt leistest solltest du dich bei denen vergewissern, dass sie auch tatsächlich beauftragt wurden. Oft findest du in Inkassoschreiben lediglich Formulierungen wie: „wir versichern ordentlich bevollmächtigt zu sein“, „anwaltliche Vollmacht versichernd“. Diese Formulierungen sind nicht ausreichend. Denn der Geldempfang für Fremde darf nur auf Basis einer Geldempfangsvollmacht erfolgen. Unterumständen zahlst du an jemanden, der garnicht berechtigt ist die Zahlung in Empfang zu nehmen. Daher solltest du den Anwalt oder das Inkassounternehmen im ersten Schritt auffordern eine entsprechende Vollmacht dir nachzuweisen. Hierzu kannst du den folgenden Mustertext verwenden:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich komme zurück auf Ihr Zahlungsaufforderungsschreiben vom TT.MM.JJJJ in dem Sie behaupten durch die Firma/Person (Name einfügen) beauftragt zu sein eine Forderung gegen mich geltend zu machen. Ihrem ersten Schreiben lag keine Vollmacht bei. Aus diesem Grund fordere ich Sie auf mir eine schriftliche Vollmacht vorzulegen, aus der der Vollmachtgeber und das Datum der Beauftragung ersichtlich ist. Eine Vollmacht ist nur dann gültig, wenn der Vollmacht erteilende als Person erkennbar ist, denn sonst kann die damit verbundene Willenserklärung nicht wirksam erteil wurden.

Sofern Sie ordentlich bevollmächtig sind widerspreche ich hiermit der Forderung und erwarte die Vorlage von Belegen und Beweisen über die Rechtmäßigkeit der Forderung.

Ich widerspreche mit sofortiger Wirkung der Weitergabe und Verarbeitung meiner Daten. Gleichzeitig fordere ich Sie auf Auskunft gemäß Art. 15 DSFVO über die zu meiner Person gespeicherten Daten zu erteilen. Die Auskunft hat in folgenden Rahmen zu erfolgen:

– welche personenbezogenen Daten ganz konkret bei Ihnen veralteter werden
– zu welchem Zweck diese Daten gespeichert und verarbeitet werden
– die Kategorien meiner personenbezogenen Daten
– Empfänger oder Kategorien von Empfänger, die bereits meine Daten erhalten haben oder künftig meine Daten erhalten werden
– die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,
– meine Rechte auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
– ein bestehendes Widerspruchrecht gegen diese Vearbetiugn nach Art. 21 DSGBO
– mein Beschwerdercht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
– die genaue Herkunft meiner Daten
– sollte eine automatisierte Entscheidungsfindung inkl. Profiling stattfinden bitte ich um aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die damit verbundene Tragweite
– sofern eine Datenübertragung in Drittländer erfolgt bitte ich um Vorlage von entsprechenden Garantien gemäß Art. 46 DSGVO.

Außerdem senden Sie mir bitte eine kostenfreie Kopie meiner bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu. Beachten Sie für die Bearbeitung die gesetzliche Frist.

Mit freundlichen Grüßen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.