Was ist Spam?

0
696
Photo by jean pierre gallot 69009

Was ist Spam?

Das Wort „Spam“ kommt aus dem Englischen und bedeutet umgangssprachlich „zumüllen“. Das Wort steht für unerwünschte E-Mails, die massenhaft an verschiedene Internetnutzer versandt werden. Im Englischen wird die Bezeichnung „Unsolicited Commercial Electronic Mail“ (UCE) und „Unsolicited Bulk E-Mail“ (UBE) verwendet.

Stellen Sie sich vor, eines Tages läutet Ihr Smartphone und eine freundliche Telefonstimme will Ihnen ein unseriöses Produkt verkaufen. Nach dem ersten Anruf wissen Sie, wer dahintersteckt. Beim zweiten Anruf heben Sie noch einmal ab und sind genervt. Beim dritten Mal sind Sie nur noch genervt und ignorieren das klingelnde Mobiltelefon. Das ist mit Spammails vergleichbar. Es kostet Zeit, Energie und ist auf Dauer unangenehm. Spammer verschicken hunderte an digitalen Nachrichten mit Werbeinhalten und hoffen auf eine Antwort oder einen Klick. „Aber wie funktioniert das? Woher bekommen die Betrüger die Kontaktdaten?“ Oft durch unsere Spuren im Internet. Das kann eine Mail-Adresse sein, die Sie in einem Formular angegeben haben, ein Kommentar auf einem Blog, die Anmeldung zu einem Event, Schadsoftware oder durch einen Zufallsgenerator.

2015 wurden 544,2 Milliarden Spam-Mails versandt. Im Jahr 2016 stieg die Zahl laut einer Prognose von Statista auf 584,4 Milliarden an. Wie ist der Umgang mit den unerwünschten Nachrichten? 43% öffneten die Spammail, 11% klickten auf einen darin enthaltenen Link und 8% interessierten sich für den Anhang.

Die Hälfte der Befragten unternahm nichts. Fazit: Fake-Mails funktionieren immer noch. Die Betrüger erhalten sensible Daten, Geld oder haben einfach nur die Gewissheit, dass eine E-Mail-Adresse tatsächlich existiert.

Wie erkennen Sie Spam?

Die Betrüger lassen sich immer neue Tricks einfallen und verbessern sich jährlich beim Verfassen von Spammails. Mit diesen Tipps können Sie Spam einfacher erkennen:

  • Auf den Absender achten. Oft verwenden Spammer ähnliche Mail-Adressen wie Unternehmen. Dann kann es sich sogar um Phishing handeln. Die Betrüger versuchen beispielsweise, Sie auf eine Fake-Website weiterzuleiten, auf der Sie Ihre Kreditkartennummer eingeben oder sich mit Ihren Daten einloggen müssen.
  • Oft erkennen Sie schon am Betreff, ob es sich um eine seriöse Nachricht handelt und spätestens beim Inhalt ist es ersichtlich. Meistens handelt es sich dabei um unseriöse Werbung.
  • Betreff und Inhalt sind voller Rechtschreibfehler. Achten Sie auf Grammatik, Umlaute und Emoticons. Seriöse Unternehmen würden Ihnen niemals eine E-Mail zusenden, die voller Fehler ist.
  • Im Anhang sind .exe oder .bat Dateien enthalten. Nicht öffnen, es ist wahrscheinlich Schadsoftware.
  • Googeln Sie nach dem Absender. Es gibt Websites, die bereits eine große Datenbank mit Spamadressen haben und öffentlich zugänglich machen. In Foren finden Sie andere Nutzer, die ähnliche Mails erhalten und sich untereinander austauschen.

Wie können Sie Spam vorbeugen?

Komplett lassen sich Spammails nicht verhindern. Neben Ihren eigenen Spuren im Internet können auch Ihre Freunde und Kollegen den Spammern Ihre Kontaktadresse ungewollt weitergeben. Zusätzlich durchforsten Programme das Netz, die ganz spezifisch alle Mailadressen einsammeln.

Schützen können Sie sich trotzdem. Wichtig ist, die E-Mail-Adresse nur anzugeben, wenn es wirklich notwendig ist. Legen Sie am besten eine zweite E-Mail-Adresse an, die Sie für öffentliche Angaben nutzen. Zusätzlich hilft ein Spam-Filter. Jeder professionelle Anbieter hat bereits einen automatischen Filter für unerwünschte Mails und verschiebt diese sofort in einen eigenen Ordner. Dieses integrierte Programmfeature funktioniert bereits sehr gut und hält den meisten Spam von Ihnen fern. Sie können aber auch selbst Nachrichten filtern. Bei GMail – dem Service von Google – ist es beispielsweise möglich, Absender, Betreff und einzelne Wörter einzugeben. E-Mails mit den angegebenen Daten landen dann zukünftig in Ihrem Spam-Ordner.

Sie können es aber auch wie James Veitch machen und auf die Mails antworten. Was dabei herauskommt? Eine grandiose Unterhaltung. Aber sehen Sie selbst:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.