Haas & Kollegen RA-Gesellschaft mbH, unsauberes Inkasso

3
5526

Die Rechtsanwälte Haas & Kollegen sind als Inkassoanwälte bekannt. Seit Jahren arbeitet diese Kanzlei mit dem Schwerpunkt Inkasso. Früher hatten sie mal die Deutsche Bahn als Auftraggeber. Aktuell arbeitet die Kanzlei für die Firma Haufe Service Center GmbH.

Gleichzeitig haben die Anwälte eine Verbindung zu Infoscore und Bertelsmann. Das Inkasso der Anwälte es mehr als unsauber. Die plumpen einfachen Briefe sollen Beindrucken. Besonders beindruckend ist jedoch das auf einem Briefboden der Kanzlei zwei unterschiedliche Firmen stehen. So heißt das Inkassounternehmen im Kopfbereich Rechtsanwalt Reine Haas & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und in der Absenderzeile des Adressfeldes heißt das Inkassounternehmen plötzlich Haas & Kollegen RA-Gesellschaft mbH. Wobei laut Handelsregister erstere Firmierung richtig ist.

ACHTUNG bei Haas & Kollegen gibt es zahlreiche Datenschutzpannen. So haben wir von einem Fall erfahren, wo vertrauliche Briefe einer Akte eines Schuldners eine eine zweite Akte des Schuldners gelegt wurde. Da der Schuldner zwei unterschiedlichen Mandanten Geld schuldete. Als dann der eine Mandant Haas & Kollegen kündigte, wanderten die vertraulichen Briefe mit Gesundheitsdaten an ein neues Inkassobüro ohne das es dazu eine Berechtigung gab.

Wir suchen weitere Personen die Erfahrungen mit diesem Inkassounternehmen haben.

3 KOMMENTARE

  1. Meine Daten wurden ebenfalls ohne meine Einwilligung an ein Inkasso Unternehmen (FirstDebit) weitergereicht. Eine Aufkläriung darüber und eine Widerrufsfrist wurde nie mitgeteilt. Ich gehe jetzt gerichtlich gegen diese „Anwälte“ vor.

  2. Hej, wegen einer 3,16,- Schuld, bei der Deutschen Post, Abteilung Philatelie Weiden, hat dieser „nette“ Zweig der Deutschen Post, nachdem ich jahrelang Briefmarkensätze korrekt bezahlt hatte, diese Inkasso, „S…“ beauftragt. Die Sache ist längst mehr als 1 oder 2 Jahre her, da hat man den Vorgang einfach wieder herausgezogen und belästigt mich nun mit fast 70 Euro Rechnung, der Gebührenphantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Das sind …! Aber diese Rechtsverdreher, die aus….eine Menge Kohle machen und wahrscheinlich auf Kosten abertausender, ärmerer und oft verschuldeter Menschen Profit ziehen, die kennen keine Reue, sie empfinden nichts mehr in Ihrer skrupellosen Geldgier um ihre Villen, Luxuslimousinen und teuren Restaurants zu bezahlen. Die dumme und elende Masse der Schuldner, kann man ja bedrohen und ängstigen. Diese Raubritter, denn das sind die, gehören an den Pranger, die müssen eigentlich von einer Reform des Rechtsstaates hinweggefegt werden. Es muss eine Verhältnismäßigkeit zu der „Schuld“ der Leute geben. Aber dann hätten diese…ja kein Geschäft mehr – DAS WÜRDE SICH VON SELBST ERLEDIGEN: Denn, so kann es nicht sein, dass sich Leute mit einigen Tricks und PC „Arbeit“, voller Raffinesse derartig bereichern und andere ihre Lebensmittel nicht mehr bezahlen können. Ich bin vor Wut und Empörung fast in einen asthmatischen Anfall mit drohendem Herzinfarkt geraten. Daher denke ich auch an eine massive Abwehrklage, falls die ihre Drohbriefe nicht unterlassen. Haltet durch! Ihr seid nicht allein. SG aus Berlin

  3. Rainer Haas und Kollegen Sing- und Spassverein machen gerne Angst mit ihren in AFD Deutsch geschriebenen Freundschaftsbriefen.
    Ich muss sagen dass ich leider meine Brieffreundschaft nach knallhart und edoquenten vielen Jahren mit dem fragwürdigen Unternehmen.
    Es bringt nicht viel denen zu Schreiben auf ihre lustigen Briefchen, in denen sie viel wollen was aber unrechtlich ist. Die drohen wie bellende Hunde aber!!!!! Es gibt etwas gegen die. ein Mahnbescheid den die dreist stellen und auf den man samt dem lustigen Briefen von Rainer Haas und Konsorten. Die natürlich rein zufällig zeitgleich mit der Antragsstellung des
    Mahnbescheides mit Bitte eine gewisse Summe an das Unternehmen zu zahlen und was zeitgleich ein Einverständnis der Schuld ist und von Rainer persönlich im gerichtlichen Mahnverfahren positiv berücksichtigt wird.
    Ich fand das Schreiben so nett von Rainer Haas dass ich das gleich mit dem Mahnbescheid Widerspruch und dem Nachweis dass die geforderte Schuld beglichen ist an das Gericht zurück.
    Was dann passierte weiss ich nicht, aaaber Rainer hat Schluss gemacht.
    Ja ok, es kam noch ne E-Mail.
    Aber was iss ne E-Mail gegen einen Brief! Da hat man was in der Hand!!!!
    Lasst euch von denen nicht einschüchtern, wehrt euch!
    Ach so, gewisse Anwälte benutzen auch sollche Abzockstrategien und wollen die gleiche Rechnung doppelt.
    Komisch wie die Gerichte reagieren wenn man die Schreiben mitschicken von sollchen Typen!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.