Baier Rechtsanwälte im Auftrag von Eurowings

0
418

Wer hat konkret Erfahrungen mit diesen Anwälten. Laut den Beschwerden der Redaktion arbeitet die Kanzlei für die Akzepta Inkasso GmbH mit Sitz in München. Wenn man die Internetseite von Akzepta.de besucht wird man auf eine österreichische Domain, die akzepta.at weitergeleitet. Laut unseren Recherchen arbeitet Akzepta Inkasso im Auftrag der Lufthansa Tochter Eurowings und treibt bei Schuldnern offene Forderungen ein. Die Methoden von Akzepta reichen von Telefonterror (mehrfach tägliche Anrufe) über dubiose Briefe die den Anforderungen des RDG nicht entsprechen. Besonders interessant ist, dass Akzepta laut Verkaufsprospekt vom Auftraggeber keine Gebühren erhebt, sondern das Inkasso kostenfrei anbietet. Einen zweifelhaften Ruf hat sich das Unternehmen aufgrund der mangelnden Datenschutzpraxis verdient. So ist die Internetseite nicht per SSL verschlüsselt.

Die Internetseite der Rechtsanwälte ist im Übrigen auch nicht per SSL verschlüsselt, obwohl dies notwendig wäre, denn schließlich gibt es ein Kontaktformular auf der Internetseite. Das Kontaktformular entspricht auch nicht der üblichen Datenschutzpraxis .

Die Rechtsanwälte Baier sind in der Sache auch nicht viel besser. In einen Test haben wir es auf ein Verfahren ankommen lassen. Das Ergebnis war mehr als erschüttert. Die Akte wurde dann gleich mal von den Anwälten verschlampt. Laut eigenen Aussagen war sie nicht mehr aufzufinden, als unser Redakteur anrief um festzustellen wieviel er denn nun noch zu Überweisen hätte. Man einigte sich darauf, das sich die Anwaltskanzlei melden würde, sobald die Akte wieder aufgetaucht ist. In weiser Voraussicht überwies unser Redakteur dann den errechneten offenen Betrag. Von den Anwälten hörte man dann Monate nichts mehr. Obwohl Telefonnummer und Emailadresse bei der Kanzlei bestens bekannt waren zog man die Vollstreckung eines lächerlichen Restbetragen durch die Gerichtsvollzieherin vor ohne an eine Schadensbegrenzung zu denken. 

Die Rechtsanwälte Baier aus München scheinen tiefer mit der Akzepta Holding verbunden zu sein, als sie es zugeben möchten. Denn die Akzepta ist auch Betreiber eines zweifelhaften Siegels mit dem Sie als österreichisches Unternehmen das „Leitbetrieb Deutschland“ als Service Siegel verleihen. Wir finden es sehr Markaber, das ein Österreichischen Unternehmen, welches sich auf die Liquidation von Forderungen spezialisiert hat ein „Leitberieb Deutschland“ verleiht. Zumal es im Jahre 1933 schonmal ein Österreicher auf die Idee gekommen ist in Deutschland etwas ähnliches wie einen „Leitbetrieb“ zur Liquidation einzuführen.

Wir freuen uns auf weitere Zuschriften und Erfahrungen von euch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.