Tötungsdelikt in Neuss – Plozei fahndet nach Hakki PEKIN

0
86

Neuss (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Polizei im Rhein-Kreis Neuss

Wir berichteten mit unseren Pressemitteilungen vom 04.10.2017, 17:08 und 18:06 Uhr, und 05.10.2017, 10:33 Uhr, über eine verletzte Frau in Neuss-Weckhoven. Sie erlitt am Mittwochnachmittag (4.10.) „Am Lindenplatz“ eine Schussverletzung. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um den 47-jährigen Hakki PEKIN aus Neuss. Noch am Mittwochabend (4.10.) hat eine Mordkommission ihre Arbeit aufgenommen.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (4./5.10.) kam es in einer Neusser Wohnung zu einem Einsatz von Spezialeinheiten der Polizei. Der Tatverdächtige wurde in der Wohnung allerdings nicht angetroffen.

Polizei und Staatsanwaltschaft veröffentlichen am Donnerstag (5.10.) ein Foto des Verdächtigen und bitten um Hinweise zum Aufenthaltsort des Neussers. Informationen zu aktuell genutzten Fluchtfahrzeugen liegen derzeit nicht vor. Die Gründe für den Übergriff könnten nach ersten Erkenntnissen im familiären Umfeld liegen.

Der Verdächtige ist auf der Flucht und möglicherweise weiterhin bewaffnet. Hinweise zum aktuellen Aufenthaltsort von Hakki PEKIN werden bei der Polizei Neuss (Telefon 02131 3000) oder unter 110 (Polizeiruf) entgegen genommen. Es wird dringend davon abgeraten, den mutmaßlichen Täter anzusprechen oder selbst zu stellen.

Die Ermittlungen der Mordkommission „Linden“, unter der Leitung der Polizei in Düsseldorf, dauern an. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat weiterhin als versuchtes Tötungsdelikt. Das 25-jährige Opfer befindet sich weiterhin in stationärer Krankenhausbehandlung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here