Avalanche-Botnetz: BSI weitet Schutzmaßnahmen aus

0
59
Auch Andromeda-Botnetz zerschlagen!

Bonn, 4. Dezember 2017. Das Bundesamt für Sicherheit in der
Informationstechnik (BSI) weitet die Schutz- und Informationsmaßnahmen aus,
die im Rahmen der Zerschlagung der weltweit größten Botnetzinfrastruktur
Avalanche Ende 2016 initiiert wurden, und verlängert diese zudem. Das im Zuge
der Avalanche-Abschaltung im Jahr 2016 vom BSI aufgesetzte Sinkholing-System
wurde dabei um Domänen des Andromeda-Botnetzes erweitert. Dieses weltweit
agierende Botnetz wurde am 30. November 2017 in internationaler Kooperation
durch Ermittler zerschlagen. Dabei koordinierte die europäische Justizbehörde
Eurojust die Maßnahmen der weltweit beteiligten Staatsanwaltschaften.
Federführend in Deutschland war die Zentrale Kriminalinspektion Lüneburg
unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Verden.

Erste Analysen haben ergeben, dass weltweit pro Tag rund 1,3 Millionen mit der
Schadsoftware

Um den kompletten Artikel zu lessen musst du ihm teilen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here