Lorraine Media GmbH sind das Abzocker?

9
3366

Das Unternehmen arbeitet angeblich als Modelagentur in Deutschland und tourt derzeit durchs Land auf der Suche nach weiteren Opfern. Bei den aufwendig vorbereiteten Veranstaltungen geht es einzig und alleine darum Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bei den plumpen Castings mit anschließenden schlechten Fotoshootings erwerben die Opfer die Hoffnung auf mehren Webseiten, die kaum besucht sind mit ihrer Foto-Chiffre Anzeige veröffentlicht zu werden. Die folgenden Portale werden durch Lorraine Media GmbH betrieben:

www.modelzeitung.de
www.models-week.de

Wir haben eine Veranstaltung von Lorraine Media GmbH besucht und waren erstaunt. Einige Opfer berichteten uns erstaunliches. In den nächsten Tagen werden wir hier mehr berichten. Ebenfalls klären wir über die Hintermänner auf.

9 KOMMENTARE

  1. wann werdet ihr mehr berichten? und über Hintermänner aufklären?
    die zocken weiter schön ab bitte spart nicht an solchen Berichten

    • Hallo Naunau,
      vielen Dank für Deine Nachricht. Unsere Redaktion arbeitet an dem Fall. Aus taktischen Gründen haben wir hier noch keine Ergebnisse veröffentlicht. Allerdings sind die Beziehungen der Gesellschafter untereinander nicht immer sehr einfach. Gerne kannst du unsere Newsletter abonnieren, so das du neue Informationen bekommst.

  2. Das ganze ist Abzocke, habe nach 8 Jahre immer noch die Gerichtsvollzieher an den Hacken, ja wohl schon mehrmals bezahlt wurde!!!

  3. Leute, alle sollen zur Polizei gehen, kein Verbraucherzentrale, kein Anwalt.. Ich habe in Russland als Model gearbeitet und weiss über was ich rede.. Sowas in Deutschland erlebe erste mal, dass irgendwelche Lorraine media GmbH hat mehrere Namen, und Emails und wollen sofort von Leute Geld haben, das ist einfach Betrüger…
    Alle Opfer sollen sofort zu Polizei, und nicht lange überlegen..
    Ich sehe, dass viele Leute so viel schreiben und beschweren, aber nichts machen.
    In Russland in solche Fall wäre schon längst solche Agentur zugemacht…
    Normalerweise, wenn Staatsanwaltschaft richtig überprüfen wird, diese Geld welche Leute für nix bezahlt haben, zurück bekommen sollen.
    Also, sofort zu Polizei!!!

  4. Aber was soll die Polizei machen?Wenn Anwälte nicht mal helfen können.Das ist eben Betrügerfirma.Bin auch auf die reingefallen und wie es aussieht,müssen wir alle zahlen.Verstehe nicht,warum so was in Deutschland erlaubt ist. Es gibt so viele Lorraine Media Geschädigte.Es hiess man muss erst in 4 Owcheb die erste Rate zahlen,aber wenn man richtig hinguckz ist die erste die gesamte Zahlung in 10 Tagen fällig

  5. Ich könnte heulen,es geht mir finanziell ohnehin schon schlecht und jetzt das für gar nix.Geld zahlen für nix.Warum schaut sich Deutschland das an,Menschenleben werden ruiniert.Die behalten alles,man bekommt nur ein Blatt.Man kann gar nicht nachweisen,dass man das ganze in Raten zahlen wollte.

  6. Hallo Leute,
    wir sind stinksauer auf die Abzocker-Agentur Lorraine Media, denn die Agentur hält sich nicht an Vorgaben und bietet Dienste wie Modelwerbung zu Dumpingpreisen, teilweise 50 Prozent unter den regulären Tarifen an. Mit ihren Einnahmen finanzieren sie den Kohleausstieg und wollen selber Kohle machen. Hier in Essen waren letztes Jahr rund 10 000 Schüler plus Sympathisanten auf der Straße, in ganz Deutschland über 300 000, alles potenzielle Modelle und mit dabei Vertreter der berüchtigten Abzocker-Agentur. Wir beobachten das schon einige Zeit aber jetzt, wo uns, den seriösen Agenturen die Werbeaufträge wegen der Gesundheitskrise wegbrechen nervt es ganz eindringlich. Und das bedauernswerteste daran ist, die Scharen durchschauen das Spiel nicht.

    Konkret, wir bieten gleichermaßen Modellen Werbung an und nehmen sie under Agreement. Für gleiche Leistungen berechnen alle seriösen Agenturen mehr als 1500 Euro unter dem geht es gar nicht, aber mit einem gewaltigen Unterschied, denn das Model muss nichts zahlen, wir die Agenturen gehen in Vorkasse und ja, die Modelle müssen diese Kosten später abarbeiten, aber bezahlen brauchen sie erstmal nichts.
    Immer wieder beschweren sich Modelle die an öffentlichen Kundgebungen teilgenommen haben, dass sie von vermeintlichen Fotografen der Abzocker entdeckt wurden. Ziviler Ungehorsam rollt mit mobilem Fotostudio, billig zusammengebauter Bauwagen aus der Wagenburg, die Chefin ist auch die Fotografin nach 15 Minuten ist alles vorbei die Aktivistin kann gehen und hat einen Vertrag an der Backe. Früher, ja früher waren noch sehr viele Castings in Hotels, aber heute ziehen die es auf der Straße ab, es ist viel billiger und jeder Zweite macht mit. Sie mischen sich unter die Anarchisten, deren Anführer sie unterstützen und fotografieren die angehenden Models, dann schnell den ausgefüllten Vertrag hingelegt und fertig ist die Sache.

    Bei diesen Abzockern läuft das, die bieten die Modelwerbung für schlappe 750 Euro an und die jungen Modelle wollen mehr zivilen Ungehorsam anwenden, sind gern bereit da mitzumachen (wie immer für nen guten Zweck), aber dann werden sie ganz gezielt verwirrt. Die Abzocker manipulieren, ja teilweise rekrutieren sie Verbraucherschützer, Medien und ganze Ortsgruppen der Schülerbewegung FFF als Mittelsmänner (das machen die seit Jahren) und erwecken mit verschiedensten Arbeitsweisen den Eindruck, dass die Modelle einer Abzocke aufgesessen sind.

    Wie gesagt fragt man die Agentur sagen die natürlich nein, wir sind keine Abzocker, wir doch nicht. Die schlimmste Truppe der Menschheit seit Modern Talking lässt die Drecksarbeit andere machen, die nichts mit der Agentur zu tun haben – die Lügenpresse. Ein abgekartetes Spiel, eine Symbiose aus zivilem Ungehorsam und dem Modeltraum der jungen Mädchen, denn flugs werden die angehenden Modelle verunsichert, zahlen nicht und jetzt schlagen sie zu. Da haben sie oft mehrere hundert Modelle in die Falle gelockt und verklagen sie vor Gericht auf Zahlung, nur mit einem gehörigen Unterschied, statt 750 Euro darf man dann 1500 Euro zahlen, weil eine ganze Latte Gerichtskosten, fürstliche Anwaltshonorare und Vollstreckungsgebühren hinzukommen, das verheimlichen sie den Modellen und finanzieren damit heuchlerisch ihre Klimabewegung, eine linke Mafia als Umwelthilfe.

    Modelle die im guten Glauben an GEZ Fernsehn & Co versuchen den Preis nicht zu bezahlen geraten dadurch – und nur deshalb – in die Mühlen der kapitalistischen Justiz, denn wie jede Firma werden auch die Abzocker die Schulden der Modelle nicht einfach vergessen, durch das gerichtliche Verfahren entstehen überlste Kosten und je länger es dauert umso teurer wird es. Allgemeingültig ist das die Firmen solche Sachen an ein Inkassobüro abgeben, dann beschweren sich die Kunden beim Inkassobüro, aber man wird meist nicht verklagt, nicht so bei den Abzockern.

    Mit ihren scheinheiligen Forderungen für Klimaschutz und eine CO2-Bepreisung haben die Abzocker ein riesiges Netz von gierigen Anwälten gespannt die alle kräftig mitkassieren und jedes Model was nicht pünktlich oder gar nicht zahlt erwartet ein verlockendes Gerichtsverfahren. Der Ausgang ist sehr anschaulich für jeden nachvollziehbar die Agentur gewinnt in mehr als 98% aller Fälle und ruft zum Klimastreik auf. Nun fragen sich die Leute wie kann es sein das die Firma in hunderten Fällen vor Gericht Recht bekommt, etwa weil sie die Klimaschutzbewegung mitfinanziert?

    Betrüger die ihre Beute vom Richter zugesprochen bekommen, ist das denn möglich oder ist es vielleicht so, dass im Internet viel gelogen wird und „schlichte Menschen mit Maske“ dazu neigen, negativen Lügen Vertrauen zu schenken? Es ist sehr schwer solche Fakes zu entlarven, alle grossen Sender von RTL bis ZDF, alle Zeitungen haben berichtet, die Abzocker sympathisieren mit ihnen. Ja sie behaupten sie würden nicht mit den linken Medien unter einer Decke stecken, aber wer’s glaubt wird selig.

    Mit freundlichen Grüßen
    Anna Wilk

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.