Zwei Trickdiebinnen beklauen Rentner in Wohnung – Zeugen gesucht!

0
775

Am Dienstagabend haben zwei bisher unbekannte Trickdiebinnen einen Senior, wohnhaft im Kasseler Stadtteil Helleböhn, beraubt. Die zwei Frauen klingelten an der Tür des Rentners und gaben an dringend auf Toilette zu müssen. Der ältere Mann ließ die beiden Damen, nichts Böses ahnend, herein. Anstatt die Toilette zu besuchen, stahlen die Frauen teuren Schmuck im Wert von vielen tausend Euros aus dem Haus des Seniors. Sie flüchteten daraufhin umgehend mit dem Diebesgut aus der Gefahrenzone. Zu dem Vorfall werden Zeugen gesucht, welche Hinweise auf die Diebinnen geben können oder Verdächtiges beobachtet haben. Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar.

Der Vorfall ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus an der Meißnerstraße, ganz in der Nähe des Rhönplatzes. Die genaue Tatzeit konnte durch ein Gespräch mit dem betroffenen Rentner nicht ermittelt werden, berichteten die zuständigen Ermittler des Kriminaldauerdienstes, die sich am Tatort über den Tatvorfall informiert hatten. Die Ehefrau des Betroffenen war erst am Abend nach Hause zurückgekehrt und kurze Zeit danach auf den Diebstahl Ihres Schmuckes aufmerksam geworden. Nach bisherigen Ermittlungserkenntnissen hatten sich die zwei Trickdiebinnen in den Nachmittagsstunden Zutritt in die Wohnung des Rentners verschafft, in dem sie die Bitte äußerten, dessen Toilette nutzen zu dürfen. Die Frauen hatten sich als Mutter und Tochter ausgegeben und den Senior im Tatverlauf abgelenkt, um unbemerkt an die Wertsachen von diesem zu gelangen. In welche Richtungen die Täterinnen aus dem Haus flüchteten, ist noch unklar.

Mit folgender Personenbeschreibung sucht die Polizei nach den Trickdiebinnen

  1. Weiblich, ca. 25 Jahre alt, schlank, etwa 1,65 Meter groß, bekleidet mit dunklem Mantel und dunklem, flachen Stoffhut
  2. Weiblich, ca. 60 Jahre alt, korpulent, ca. 1,65 Meter, kürzere, lockige Haare, bekleidet mit dunkler Jacke

Die zuständigen Ermittler fordern Zeugen zur Mithilfe auf, die am Tattag verdächtige Frauen in der Umgebung der Meißnerstraße beobachtet haben und Hinweise auf die Identität der Diebinnen geben können.

Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen

Unser Tipp an Sie

Lassen Sie keine unbekannten Personen in Ihre Wohnung oder Ihr Haus.

Sollten Sie einen ähnlichen Vorfall erleben, der sie stutzig macht, lassen Sie die Personen nicht ins Haus und kontaktieren Sie sofort die Polizei. Glauben Sie den Personen das geschilderte Problem und möchten gerne helfen, so schicken Sie die Damen zur nächsten öffentlichen Toilette oder z.B. zu einem Restaurant, einem Schwimmbad oder einer Kneipe in der Nähe. Damit können Sie sich sicher sein, dass den Damen geholfen ist und Sie bringen sich in keine womöglich gefährliche Lage.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.